EQUIPMENT


Für die tägliche IYB - YogaPraxis EMPFEHLEN wir ausschließlich hochwertige, ausgewählte Produkte. 

 

Gerne beraten wir Dich im Zuge von IYB, welches Equipment für Dich die optimale Wahl darstellt bzw. stellen wir Dir individuelle Sets zusammen.

MATTE / FELL für Kriyas, Meditation & Pranayama


Für Kriyas, Pranayama und Meditation verwenden wir eine weiche, weiße Wollmatte, sowie ein weißes Schaffell, welches von regionalen bio-Landwirten bezogen wird.

 

Für längere Meditationen bzw. Shavasana (Totenstellung), bei denen es zum Auskühlen des Körpers kommen kann, hüllen wir uns in eine weiße / beigefarbene Wolldecke aus naturmaterialien. Dieses "Equipment" sollte mit Bedacht gewählt werden, denn dies ist nun der Ort an dem die feinstoffliche Praxis geschieht.

 

MATTE für Asanas


Für die klassische körperorientierte AsanaPraxis kommt eine rutschfeste, extrem langlebige MATTE ZUM EINSATZ. Wir empfehlen aus Gründen der Hygiene Matten zu bevorzugen, die in der Wassermaschine waschbar sind.

 

Auch weisen wir darauf hin, dass die Oberfläche nicht nur rutschfest sein muss, sondern derart aufgebaut sein sollte, dass es nicht zu einem "Rausbröckeln von Oberflächenmaterial" kommt.

 

SITZKISSEN


Speziell für sitzende Asanas, Pranayama und Meditation ist die "richtige Sitzposition" von alles entscheidender Bedeutung, da eine Fehlhaltung sich enorm auf die Durchlässigkeit im Wirbelsäulenbereich, sowie auf die Funktionsweise des Zwerchfells auswirkt.

 

Es gibt verschiedene Höhen & Größen, die je nach Gegebenheit individuell genau gewählt werden müssen. Wir verwenden ausschließlich aus Naturmaterialien handgemachte Sitzkissen.

MALA / GEBETSKETTE


Mālā (माला) bedeutet übersetzt Rosenkranz oder Gebetskette und ist auch in der christlichen Tradition bekannt. Es gibt verschiedene Materialien aus denen die Perlen gemacht sind, die unterschiedliche Qualitäten repräsentieren.

 

Gebetsketten werden zum Rezitieren von Mantras oder Gebeten verwendet und dienen zum Zählen. Mit der Zeit stellt sich ein Bewegungs-Zähl-Automatismus ein, so dass man sich vollkommen und ganz auf das Rezitieren einlassen kann.

UHR / TIMER


Speziell Kriyās (Abfolge von Körperübungen) aus dem Kuṇḍalinī-Yoga werden oftmals nach genauen Zeitangaben praktiziert, sowohl die aktive Ausführung, als auch die Pausen. Aus diesem Grund verwenden wir einen Timer mit Alarmfunktion (lautlos, mittel, laut) und Memory-Funktion für drei Zeitintervallen.

 

Wir bevorzugen den Timer anstelle des Handys, da ein Handy gedanklich verbunden ist mit Kommunikation nach Außen, die Yogapraxis jedoch nach Innen gerichtet ist.

BLÖCKE


Als sehr hilfreich haben sich für die klassische āsana-Praxis die Yogablöcke erwiesen, besonders dann, wenn Bewegungs-Einschränkungen die korrekte Ausführung der āsanas massiv erschweren bzw. entlasten die Blöcke auch die Gelenke.

 

Für die IYB Praxis zuhause empfehlen wir die schweren, sehr robusten und etwas größeren Korkblöcke. Für wöchentliche Yogaklassen haben sich die kleineren, leichten Hartschaumblöcke bewährt.

GURTE


Yogagurte, welche je nach Bedarf in verschiedenen Längen erhältlich sind, stellen ein wesentliches Hilfsmittel gerade für āsanas, die länger und still gehalten werden, dar.

 

Solche āsanas kommen speziell bei Unruhe- und Erschöpfungszuständen zum Tragen und werden über viele Minuten "gehalten". Damit man sich auf die Atmung und Wahrnehmung der Wirkung konzentrieren kann, nutzt man die Gurte, die einen in der Position fixieren.